Springe zum Inhalt

Windelfrei

Gemeinsam üben wir mit den Kindern die Entwöhnung von der Windel.

Wir möchten jedes Kind individuell bei diesen entscheidenden Lernschritten positiv unterstützen und achten auf die freie Entscheidung des Kindes. Insbesondere berücksichtigen wir, dass dieser Meilenstein der Entwicklung von jedem Kind in seinem individuellen Tempo erreicht wird. Es soll bei uns im Kindergarten in einem vertrauten Umfeld ohne Unsicherheiten und Druck zu einem gesunden Umgang mit seinem eigenen Körpergefühl finden. Daher ist es für uns auch nicht ungewöhnlich, wenn ein Kind aus dem U3-Bereich in den offenen Bereich wechselt und noch nicht trocken ist. Wir passen uns der Entwicklungsgeschwindigkeit des Kindes an und dazu brauchen wir auch Ihre Unterstützung und Ihr Vertrauen.

Dieser Schritt geht nicht immer komplikationslos. Eltern und auch wir erleben  immer wieder „Rückschläge“. In manchen Fällen klappt es an vielen Tagen, dann aber geht von einem Tag auf den anderen plötzlich mehrmals am Tag etwas in die Hose. Wir beruhigen dann oft die Eltern und verweisen darauf, dass das Kind bei uns viel mehr abgelenkt ist als zu Hause und es oft viel zu spät merkt, dass es zur Toilette muss - und dann ist der Weg nicht mehr zu schaffen.

Selbstverständlich erinnern wir die Kinder immer wieder an den Toilettengang oder fragen, wenn eine neue Windel ansteht, ob es sich nicht mal auf Toilette setzten möchte.

zurück