A bis Z

A

Abholen durch andere Personen

Ihr Kind hat sich zu einem Spielnachmittag verabredet und begleitet einen Freund der eine Freundin nach Hause? Die Oma oder die Babysitterin holen heute ab? In diesem Fall geben Sie dem Kindergarten bitte vorher Bescheid. Hinweis: Geschwisterkinder unter 14 Jahren sollten nicht mit dem Abholen beauftragt werden.

Abholzeiten

siehe Bring- und Abholzeiten

Abschlussaufführung der Vorschulkinder

Wenn die Kindergartenzeit zu Ende geht, wird es für die Vorschulkinder aufregend. Höhepunkt des letzten Kindergartenjahres ist eine große Aufführung, für die die Kinder wochenlang proben. Das Atrium des Kindergartens wird zum Theater und für die Erzieherinnen heißt es neben dem Kindergartenalltag: das Programm ausarbeiten, Kostüme nähen, die Bühnenbilder zaubern und viele Stunden mit den Kindern proben.

Eine Bitte: Die Proben sind für die Kinder sehr wichtig. Daher wäre es toll, wenn sie in den letzten vier Wochen vor der Aufführung täglich in den Kindergarten kommen könnten.  

Abschlussprogramm der Vorschulkinder

Unser Kindergarten bemüht sich, jedes Jahr ein tolles Abschlussprogramm für unsere Vorschulkinder anzubieten. Neben der großen Abschlussaufführung (s. hier), basteln sie gemeinsam Schultüten, übernachten im Kindergarten und machen jede Menge Ausflüge. Um das alles zu finanzieren, bitten wir die Eltern der Vorschulkinder um einen Kostenbeitrag von circa 20 Euro. 

 Anmeldung

 Anmeldungsseite

 Ausflüge

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

B

Bring- und Abholzeiten

Der Kindergarten ist von 7:30 Uhr bis 16:45 Uhr geöffnet.

Zwischen 7:30 Uhr und 8:45 Uhr können Sie Ihr Kind in den Kindergarten bringen. Damit die Aktivitäten der Kinder pünktlich beginnen können, bitten wir Sie den Kindergarten bis spätestens 9 Uhr zu verlassen.

Bei den Abholzeiten gibt es mehrere Varianten.

35 Wochenstunden

  • Variante 1: Abholen zwischen 14 Uhr und 14:30 Uhr
  • Variante 2: Ein frei wählbarer langer Tag (Mo-Do) bis 16:45 Uhr | Ein frei wählbarer kurzer Tag (Mo-Fr) bis 12:30 Uhr. Alle anderen Tage bis 14:30 Uhr.

45 Wochenstunden

Montag bis Donnerstag bis 16:45 Uhr | Freitag bis 15:45 Uhr

Brückentage/Brauchtumstage

Unser Kindergarten hat nur sehr wenige Schließzeiten. Neben den Weihnachtsferien gehören die Brückentage, nach Feiertagen wie Christi Himmelfahrt oder Fronleichnam dazu, sowie zwei Brauchtumstage - der Karnevalsfreitag und der Rosenmontag. Die Eltern werden rechtzeitig per E-Mail und über Plakate am Kindergarten-Eingang über die Schließzeiten informiert.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

E

Eingewöhnung

Bei der Eingewöhnung unserer neuen Löwenzahn-Kinder richten wir uns nicht nach einem festen Modell, sondern versuchen auf die Bedürfnisse des einzelnen Kindes einzugehen. Die Kinder werden in den ersten Tagen von einer vertrauten Person begleitet. Bald reicht es, wenn Mama oder Papa nur noch stundenweise anwesend sind, aber in Rufbereitschaft bleiben.

Egal wie lange es dauert, wir sind erst zufrieden, wenn das aufgenommene Kind Vertrauen zu einer Bezugserzieherin gefasst hat. Dies zeigt sich in der Regel daran, dass es sich trösten lässt. Zur Überbrückung des Trennungsschmerzes legen wir für jedes neue Kind ein kleines Fotoalbum an, das in seinem Fach liegt und dass es jederzeit anschauen kann, wenn das „Heimweh“ kommt. Natürlich dürfen sie in der ersten Zeit ihr Kuscheltier, ihren Schnuller oder anderen Helferlein mitbringen. (Stichwort: Eigenes Spielzeug)

In den ersten Monaten bleiben die Kinder noch weitgehend in ihrer Gruppe (mehr Infos zum Gruppenkonzept finden Sie hier). Nach den Weihnachtsferien wagen sie sich meist hinaus und erobern auch andere Spielbereiche. Dabei werden sie zunächst noch von einer Bezugserzieherin begleitet, bis sie sich ganz sicher durch den Kindergarten bewegen. 

Weitere Informationen zur Eingewöhnung finden Sie hier. (pdf Erstellen pädagogisches Konzept)

Elternabend und Elternversammlung

Was macht mein Kind eigentlich den ganzen Tag im Kindergarten? Wie sieht das Programm aus? Viele Informationen gibt es hier auf unserer Webseite. Einen guten Überblick gibt es einmal im Jahr auf den sogenannten Elternabenden - je einer per Tiergruppe.

Hier stellt das Team den Stundenplan und die geplanten Aktivitäten vor. Eltern können hier erfahren, wie eine Turnstunde strukturiert ist, oder welche Spiele die Kinder beim Turnen spielen. Welchen Ansatz verfolgen wir bei der musikalischen Früherziehung der Kinder? Was für spannende Forschungsprojekte sind für die Älteren bei den regelmäßigen Forschungsstunden geplant? Wie lernen die Kinder ihre Sinne zu erforschen? 

Ein spannender Abend für die Eltern - und eine gute Gelegenheit, Fragen zu stellen 

Die Termine für den nächsten Elternabend finden Sie in unserem Kalender.

Elternbeirat (Weitere Infos dazu vom Elternbeirat)

Der Elternbeirat spielt eine wichtige Rolle im unserem Kindergartenleben. Er stellt die Verbindung zwischen dem Vorstand und den Eltern dar, hilft und informiert wo immer notwendig. Außerdem organisiert der Elternbeirat – auch in Zusammenarbeit mit dem Vinxeler Bürgerverein - viele großartige Kindergartenaktivitäten (s. Events):

  • Karnevalsumzug
  • Sommerfest
  • Flohmärkte
  • Erntedankumzug
  • Martinsumzug
  • Lichterfest
  • Weihnachtsbaumfest
  • Elterndisco
  • Sommer-Camp

Wir möchten gerade neue Eltern ermuntern, sich bei Fragen zu unserem Kindergartenleben an die Mitglieder des Elternbeirates zu wenden. Oder Sie schreiben einfach eine E-Mail an elternbeirat@kiga-loewenzahn-vinxel.de. Die 6 bis 8 Mitglieder des Elternbeirates werden auf der jährlichen Vollversammlung gewählt. 

Elterndienste

Wir sind eine Elterninitiative. Das bedeutet, dass die Eltern den Kindergartenalltag aktiv mitgestalten und tatkräftig mit anpacken, wenn es etwas zu tun gibt. Die Eltern verpflichten sich bei der Aufnahme des Kindes zu 6 Arbeitsstunden pro Jahr sowie einigen festgelegten Diensten.

Arbeitsstunden

In unserem Kindergarten gibt es immer etwas zu tun. Mal eine Wand streichen, einen tropfenden Wasserhahn reparieren oder Kuchen beim Sommerfest verkaufen. Eine Mail und ein Aushang am Schwarzem Brett informiert darüber, was gerade ansteht. Die Stunden aller Eltern werden über das Jahr nachgehalten.

Eltern, die dieser Verpflichtung nicht nachkommen, können sich mit einem Kostenanteil von 20 Euro pro nicht geleisteter Arbeitsstunde freikaufen. 

Dienste (1 bis 2 Mal pro Jahr) 

Wäschedienst 
Reihum nehmen die Eltern die Kindergartenwäsche (Handtücher, Geschirrtücher etc.) zum Waschen mit nach Hause und bringen sie getrocknet und gefaltet wieder mit. Wer wann Wäschedienst hat hängt am Schwarzem Brett aus - oder Sie schauen einfach im Elterndienstkalender (pdf) Ansprechpartner bei Fragen

Gartendienst (Freikauf möglich)
Vom Frühjahr bis in den Herbst gibt es immer eine Menge im Garten zu tun: Unkraut rupfen, Rasen mähen, Blätter auffegen, Blumen gießen usw. Damit die Außenanlagen für unsere lieben Kleinen in einem guten Zustand bleiben, haben wir einen Gartendienst eingerichtet. Beim Gartendienst ist eine Familie für eine vorgegebene Woche dafür zuständig, die anfallenden Arbeiten im Garten zu erledigen. Meistens ist es dabei mit einem Vormittag am Wochenende getan. Den aktuellen Gartendienstplan finden Sie im Elterndienstkalender. Ansprechpartner bei Fragen/Wo findet man die Geräte?

Winterdienst (Freikauf möglich)
Auch ein Kindergarten muss zusehen, dass die Zugangswege im Winter passierbar und sicher sind. Dafür gibt es einen Winterdienst. Jeder Familie werden im Winter drei Tage zuordnet. Sollte es an diesen Tagen schneien, heißt es Schnee schippen. Eine Aufgabe für den frühen Vogel, denn spätestens um 7:15 Uhr muss mit der Räumung begonnen werden. Die Gerätschaften stehen in der grauen Box vor der Kindergartentür. Der Bürgersteig vor den vier Parkplätzen und der Zuweg von der Bushaltestelle bis zum Eingang des Kindergartens sollten von Schnee befreit werden. Um den Bereich vor der Bushaltestelle kümmert sich die Gemeinde. Den aktuellen Winterdienst-Kalender finden Sie hier. Ansprechpartner bei Fragen

Elterndienstkalender

Elternsprechtage

Im Kindergarten Löwenzahn steht die Zusammenarbeit mit den Eltern hoch im Kurs. Zweimal im Jahr finden Elternsprechtage für jede Gruppe statt, bei denen Eltern die Möglichkeit haben, den individuellen Fortschritt ihrer Kinder mit den Erzieherinnen zu besprechen. Die Termine dazu finden Sie in unserem Kalender. Einige Wochen vorher hängen an den Gruppentüren oder am Schwarzen Brett Listen aus, in die sich Eltern eintragen können. Falls es Ihnen nicht möglich sein sollte, am Elternsprechtag teilzunehmen, halten Sie bitte Rücksprache mit einer Erzieherin. 

Grundsätzlich gilt: Sie können jederzeit die Erzieherinnen Ihres Kindes ansprechen - manche Sachen lassen sich in einem kurzen Gespräch gleich klären. Oder wir machen einen gemeinsamen Termin aus, bei dem wir uns dann mehr Zeit für ein ausführliches Gespräch nehmen können. 

Essen & Essenszeiten

Das Frühstück wird vom Kindergarten gestellt und vom Team organisiert. In der Zeit von 8 Uhr bis 9:30 Uhr haben alle Kinder die Möglichkeit zu frühstücken. Wir bitten darum, den Kindern kein zusätzliches Frühstück mitzugeben. Unser Frühstückstisch ist reichhaltig gedeckt und andere Kinder würden sich benachteiligt fühlen.

Das Mittagessen beginnt für die U3-Kinder unserer gelben Gruppe kurz nach 12 Uhr, da sie etwas mehr Ruhe bei der Mahlzeit brauchen. Alle anderen Kinder essen gegen 12:30 Uhr.

Die Cateringfirma "Aubergine" aus Bonn versorgt uns mit abwechslungsreichem und frisch zubereitetem Essen und die Kinder lieben es. Gesund und kindgerecht, mit wachsendem Bio-Anteil beliefert der Auberginchen-Menüservice täglich mehr als 100 Kindergärten, Kindertagesstätten und Schulen im ganzen Rheinland.

Sollte Ihr Kind an einer Allergie oder Unverträglichkeit leiden oder aus anderen Gründen bestimmte Lebensmittel nicht essen dürfen, geben Sie bitte der Kindergartenleitung Bescheid.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

F

Ferien

Bei uns gibt es keine Sommerferien!! Unser Kindergarten schließt nur an Weihnachten, an Karneval und an den Brückentagen und ist sonst das ganze Jahr über geöffnet. Dazu kommen noch einige wenige Tage, die zur Weiterbildung unserer Erzieherinnen dienen. Wir versuchen die Schließzeiten so gering wie möglich zu halten und informieren die Eltern frühzeitig per Mail und am Kindergarten-Eingang. Alle Termine befinden sich auch in unserem Terminkalender.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

G

Gartendienst

(Siehe Elterndienste)

Gebühren

Mehr über Gebühren finden Sie auf unser Anmeldung Seite.

Geburtstag

Kindergeburtstage werden bei uns mit viel Herz und guter Laune gefeiert. Eltern können gerne einen Kuchen, Obst oder herzhafte Snacks für den Morgenkreis mitbringen – bitte darüber hinaus keine Süßigkeiten. Bei einer fröhlichen Feier wird gesungen und gespielt. Jedes Geburtstagskind bekommt eine liebevoll dekorierte Geburtskrone für diesen besonderen Tag und auch ein kleines Geschenk vom Kindergarten. Lassen Sie sich überraschen!

Gruppen im Kindergarten

Jedes unserer Kindergartenkinder gehört zwei Gruppen an.

Die "Stammgruppe" – also die Gruppe, in der sie am Morgenkreis teilnehmen, wo sie ihre Fächer haben und ihre Bezugserzieherinnen zu finden sind, ist farblich gekennzeichnet. Wir haben drei Stammgruppen im Kindergarten: Rot, Blau und Gelb (U3). Jede Gruppe hat ihr "Zuhause" in einem eigenen Gruppenraum, der nach der entsprechenden Farbe benannt ist. Mehr über das Gruppenkonzept finden Sie hier.

Die „Tiergruppe“, der die Kinder angehören, umfasst alle gleichaltrigen Kinder des Kindergartens, bzw. jene, die im selben Jahr in die Schule kommen. Viele Kindergarten-Aktivitäten – vom Turnen bis hin zu Ausflügen werden auf Ebene der Tiergruppe angeboten und durchgeführt.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

K

Kiga-Kalender und Smartphones 

Alle wichtigen Termine und Ereignisse sind in unseren Kindergarten-Kalendern aufgeführt und können mit ein paar Klicks auf ins Smartphone eingebunden werden. So sind Sie immer informiert und bleiben auf dem Laufenden.

Karneval

An Weiberfastnacht feiern die Kinder im Kindergarten ein rauschendes Fest. Der Morgen beginnt traditionell mit dem Empfang des amtierenden Prinzen des KG Vinxel, danach feiern die kleinen Jecken ganz ausgelassen und dürfen sich am reichhaltigen Frühstücksbuffet bedienen. Ab 12 Uhr sind die Eltern eingeladen mitzufeiern. Das Mittagessen entfällt an diesem Tag. Um 13:30 Uhr schließt der Kindergarten. Bitte beachten Sie dazu die Aushänge am Schwarzem Brett. Schließzeiten an Karneval: Donnerstagnachmittag, Freitag und Rosenmontag.

Karnevalsumzug

Am Karnevalssamstag findet der Vinxeler Karnevalsumzug statt – ein Riesenspaß für Eltern und Kinder. Alle Löwenzahn-Familien, die Lust haben, sind eingeladen im Zug mitzugehen. In den Wochen davor steht im Eingangsbereich des Kindergartens ein Spendenschwein für Wurfmaterial bereit. Zudem hängt eine Liste des Elternbeirats aus, in den sich die Teilnehmer eintragen können.

Kleidung (s. auch Wetter)

Natürlich möchten die Kinder schick in den Kindergarten gehen. Berücksichtigen Sie aber bitte, dass hier gemalt und gebastelt, im Sandkasten gespielt und beim Mittagessen gekleckert wird. Die Kinder sollen das alles ausleben können und Sorge zu haben, sich schmutzig zu machen.

Hausschuhe
Jedes Kind hat ein Paar geschlossene Hausschuhe, die im Kindergarten bleiben. Bitte auch hier auf die richtige Größe achten.

Turnsachen
Alle Kinder bewahren einen Turnbeutel mit Turnsachen wie T-Shirt (für den Winter langärmelig), Sporthose und Schläppchen im Kindergarten auf. Weitere Infos zum Turnen finden Sie unter T wie Turnen.

Ersatzwäsche?
Es gibt kein schlechtes Wetter… Wenn also nicht gerade Orkanböen über Vinxel hinwegfegen, versuchen wir die Kinder an die frische Luft zu bringen. In unserem Außengelände können sie ihrem Bewegungsdrang freien Lauf lassen. Wichtig ist daher Kleidung, die zur Jahreszeit und zum Wetter passt und die die Kids an ihrer Garderobe aufbewahren.

Matschsachen
Rund ums Jahr bleiben Matschhosen und Gummistiefel im Kindergarten. Während sich für regnerische Sommertage leichte Matschsachen eignen, gibt es für den Winter gefütterte Hosen und Stiefel. Hinweis: Kinder wachsen schnell. Bitte prüfen Sie hin und wieder, ob die Kleidung im Kindergarten noch passt.

Sommer
Neben leichten Sachen und einer Kopfbedeckung bitten wir sie, die Kinder morgens einzucremen. Falls notwendig, wird unser Team die Kinder im Laufe des Tages "nachcremen“. Wir verwenden die Sonnenmilch Ladival für Kinder mit Faktor 50 und für Allergiker Ladival Allergiker. Bitte sprechen Sie uns an, falls Ihr Kind Allergien hat oder Sie aus bestimmten Gründen eine eigene Sonnencreme mitbringen möchten. 

Winter
Im Winter sollten die Kinder dem Wetter entsprechend angezogen sein und Schal und Mütze tragen. Bei kalten Temperaturen oder Schnee bitte Schneekleidung und Handschuhe mitgeben.

 

Kommen und Gehen

Siehe Abholzeiten

Krankheit

Kann Ihr Kind, aus welchem Grund auch immer, nicht in den Kindergarten kommen kann, bitten wir um Nachricht bis spätestens 9 Uhr. Ein kurzer Anruf oder eine E-Mail an verwaltung@kiga-loewenzahn.de genügt. Nach ansteckenden Kinderkrankheiten, wie Keuchhusten, benötigen wir eine ärztliche Bescheinigung, dass keine Ansteckungsgefahr mehr besteht.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

L

Läuse

Ein kleines Übel, das trotz bester Hygiene vorkommen kann. Sollten Sie bei Ihrem Kind Läuse feststellen, informieren Sie bitte den Kindergarten, damit wir auch andere Eltern darauf aufmerksam machen können, dass diese kleinen Plagegeister sich bei uns umtun. Außerdem bitten wir Sie, sofort mit der Behandlung beginnen. Nützliche Infos finden Sie auf www.pediculosis-gesellschaft.de

Um die Ansteckungsgefahr zu verringern, bringen Sie Ihr Kind bitte erst 24 Stunden nach der Behandlung wieder in den Kindergarten. Bitte vergessen Sie auch die Nachbehandlung nach 9 bis 10 Tagen nicht, um sicherzustellen, dass die Läuse wirklich keine Chance haben.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

M

Medizin (Verabreichung von Medikamenten)

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass unsere Erzieherinnen den Kindern keine Medikamente wie Hustensaft, Globuli, Schmerzmittel etc. geben dürfen. Eine Ausnahme sind Antibiotika: Manchmal muss ein Kind Antibiotika noch weiternehmen, auch wenn es wieder "gesund" ist und in den Kindergarten darf. In diesem Fall sprechen Sie bitte mit der Kindergartenleitung oder der Stellvertretung und stimmen die Medikamentenabgabe ab. Wir brauchen eine Verordnung vom Arzt, die beschreibt, wie das Medikament eingenommen werden soll und eine schriftliche Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten, dass die Erzieherinnen die Medikamente geben dürfen.  

Sollte Ihr Kind Asthma haben oder an einer anderen chronischen Erkrankung leiden, die regelmäßiger Medikamente bedarf, sagen Sie uns am besten schon bei der Anmeldung Bescheid. Wir werden dann versuchen, mit Ihnen zusammen die Medikamentengabe so zu organisieren, dass es den Bedürfnissen Ihres Kindes entspricht. Auch hier brauchen wir eine ärztliche Verordnung und eine schriftliche Vereinbarung mit den Erziehungsberechtigten über die Details der Medikamentenabgabe.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

O

Öffnungszeiten

Der Kindergarten Löwenzahn ist von 7:30 Uhr bis 16:45 Uhr geöffnet. Wir machen keine Oster-, Sommer- oder Herbstferien und haben nur in den Weihnachtsferien, an Karneval und an Brückentagen geschlossen. Weitere Informationen finden Sie unter „Ferien“.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

S

Sauberkeitserziehung

(s. Windel)

Sommer

(s. Kleidung)

Sankt Martin

„Ich gehe mit meiner Laterne“ schallt es beim alljährlichen Martinszug über den Vinxeler Dorfplatz. Und damit das auch möglich ist, basteln die Kinder jedes Jahr tolle Fackeln im Kindergarten, die sie am Martinsfest stolz präsentieren. Eltern, Kinder und Erzieherinnen treffen sich normalerweise kurz vor dem Dunkelwerden am Kindergarten oder einem vorher bekanntgegebenen Treffpunkt.

In Vinxel verkauft der Bürgerverein vor Sankt Martin Tickets für Weckmänner, die dann am Martinsfeuer ausgeteilt werden.

Details zum St. Martinzug werden rechtzeitig am Schwarzen Brett bekannt gegeben.    

Schließzeiten

Siehe Ferien

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

T

Turnen

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

U

Urlaub

Sie fahren mit Ihrem Kind in Urlaub oder Ihr Kind kann aus anderen Gründen für mehrere Tage nicht in den Kindergarten kommen? Dann sagen Sie uns bitte rechtzeitig Bescheid, damit wir besser planen und das Mittagessen für Ihr Kind abbestellen können. Kurzer Anruf oder E-Mail an verwaltung@kiga-loewenzahn.de genügt.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

V

Vorschulprogramm

Wir bieten für die Kinder im Vorschulalter ein erweitertes Programm an, um einen möglichst sanften Übergang zur Schule zu ermöglichen. Es gibt Ausflüge - zum Beispiel in die Bäckerei - Verkehrserziehung, Zauberworkshops und vieles mehr. Zusätzlich arbeiten wir mit den großen Kindern an vielen spannenden Themen, damit sie ihre Umwelt aufmerksamer wahrnehmen und verstehen. Weitere Informationen zum letzten Kindergartenjahr finden Sie hier.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

W

Wäschedienst

(siehe Elterndienste)

Wetter und Jahreszeiten

(s. Kleidung)

Weihnachtsfeier / Lichterfest

Um Weihnachtsstimmung in den Kindergarten zu bringen, organisiert der Elternbeirat jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit ein zauberhaftes Fest mit Eltern und Kindern. Bei Glühwein, Plätzchen und alkoholfreien Getränken im romantisch beleuchteten Garten wird gesungen und erzählt. Traditionell schmücken die Kinder an diesem Nachmittag auch den Weihnachtsbaum auf dem Dorfplatz. Eine gute Gelegenheit für die Eltern, den Kindergarten abseits der Alltagshektik kennenzulernen und sich mit anderen Eltern und Erzieherinnen auszutauschen. 

Weihnachtsferien

Die einzigen echten Ferien unseres Kindergartens! Wir schließen in der Regel kurz vor Weihnachten unsere Pforten und öffnen Anfang des neuen Jahres wieder. Diese 1,5 bis 2 Wochen sind die einzige Zeit im Jahr, in der der Kindergarten über längere Zeit geschlossen ist. 

Windeln

In unserem Kindergarten sind selbstverständlich Kinder willkommen, die noch Windeln benutzen. Sie werden regelmäßig und nach Bedarf von den Erzieherinnen gewickelt. Dazu haben wir in unseren Badezimmern extra-große Wickeleinrichtungen, die auch das Wickeln etwas größerer Kinder ermöglicht.

Wir bitten die Eltern Utensilien wie Windeln und Feuchttücher zur Verfügung zu stellen. Wenn diese zur Neige gehen, hängt ein Hinweis an der Garderobe. Sollte Ihr Kind gegen bestimmte Produkte allergisch sein, teilen Sie uns das bitte bei der Anmeldung mit.

Gemeinsam mit den Eltern arbeiten wir geduldig und einfühlsam daran, dass die Kinder nach und nach auf die Windel verzichten können. So ermuntern wir zum Beispiel schon unsere Kleinsten, regelmäßig die Toilette zu benutzen. Nach anfänglichen "Trockenversuchen" klappt es immer besser und die Kinder gewöhnen sich an das Ritual. Oft berichten uns Eltern erstaunt, dass die Kinder nach einiger Zeit auch Zuhause plötzlich Interesse an der Toilette zeigen.  

Wenn Sie sich entscheiden, die Windel wegzulassen, sprechen Sie bitte mit unseren Erzieherinnen. Sie haben Tipps und Tricks im Ärmel, um Ihre Bemühungen zu Hause auch im Kindergarten zu unterstützen. Unser "Pipi-Pass" hat schon bei vielen Kindern Wunder bewirkt: Für jeden "erfolgreichen" Toilettengang erhalten sie einen lustigen Stempel und die Eltern können gleich sehen, wie oft es denn im Kindergarten "geklappt" hat :-).

Winter

(siehe Kleidung)

Winterdienst

(Siehe Elterndienste)

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Z

Zahnarzt

Einmal im Jahr kommt der Zahnarzt in den Kindergarten. Damit die Kinder an der Untersuchung teilnehmen können, brauchen wir eine schriftliche Einwilligung der Erziehungsberechtigten, die aber auch jederzeit schriftlich widerrufen werden kann. Der Zahnarzt untersucht die Kinder, erzählt ihnen spannende Details über die Mundhygiene und zeigt ihnen, wie sie am besten ihre Zähne putzen. Das vertrauliche Untersuchungsergebnis finden die Eltern beim Abholen im Fach ihrer Kinder.